7 Tage Deutschland – der AfD-Wochenendpodcast vom 13.11.2020



Ihre Kommentare auf den AB oder WhatsApp-Sprachnachricht an (030) 439 707 65 (http://wa.me/493043970765)

7 Tage Deutschland – der Wochenend-Podcast der AfD. Ausgabe 21 mit diesen Themen:

«Wenn das passiert,…, dann mache ich mit dir das Gleiche wie der Junge mit dem Lehrer in Paris.» Ein 11-jähriger muslimischer Junge droht an einer Berliner Schule seiner Lehrerin ganz offen mit der Enthauptung. Unfassbar! Wie groß der Einfluss des Islam und radikaler Islamisten auf unser Schulsystem schon ist und wie das beendet werden kann, Fragen dazu an den Bildungsexperten der Berliner AfD-Fraktion, Franz Kerker.

Und: Schluss mit Privatsphäre? Die Innenminister der EU-Staaten wollen jetzt auch Messenger-Dienste abhören können. Die verwahren aufgrund ihrer Verschlüsselung zumindest bisher alle Geheimnisse, die wir ihnen anvertrauen, recht sicher. Doch die EU-Bürokraten fordern nun eine Hintertür, um auch bei WhatsApp und Co. mitlesen zu können. Ob die AfD das im EU-Parlament noch verhindern kann? Fragen wir Nicolaus Fest, der für die AfD im Brüsseler Parlament sitzt.

Und: Querdenken-Demonstration in Leipzig. Zehntausende wehren sich: Gegen den erneuten Lockdown, gegen die anhaltende Einschränkung unserer Freiheit, gegen eine von Altparteien und Medien gezielt geschürte Angst. Und dementsprechend fällt die mediale Bewertung aus: „Corona-Leugner“, „Pandemie-Leugner“ wären das gewesen. Wie immer fabulieren die Öffentlich-Rechtlichen, man sei Seit an Seit mit Rechtsextremisten marschiert und schlimme Ausschreitungen hätte es auch gegeben. Der sächsische AfD-Politiker Mike Moncsek war in Leipzig dabei. Wie er Demonstration und Demonstranten erlebt hat, erzählt er heute.

Außerdem: Merkel spricht vom Lockdown nur im November. Light soll er sein und kurz. Warum das vermutlich nichts als eine Irreführung der Bürger ist und was von dem Impfstoff zu halten ist, der da so plötzlich aus dem Himmel fiel, fragen wir den Mediziner und AfD-Fraktionschef in Brandenburg, Christoph Berndt.

Was der Lockdown, der vermutlich nicht im November enden wird, mit unseren Kindern und Jugendlichen macht, die sich in Sportvereinen engagieren, die Leistungssport betreiben und nun durch zweifelhafte Sportverbote zur Untätigkeit verdammt sind, lassen wir uns von der ehemaligen Leistungssportlerin und heutigen AfD-Bundestagsabgeordneten Nicole Höchst erläutern. Sie – und alle anderen Bundestagsabgeordneten – müssen ab sofort auch im Hohen Haus mit Masken unterwegs sein. Bundestagspräsident Schäuble hat das angeordnet und dabei eindeutig seine Kompetenzen überschritten. Das sagt der Jurist Stephan Brandner und wird das in „7 Tage Deutschland“ erläutern.

Die Bundeswehr feiert Geburtstag, die Truppe wird 65. Wir sprechen mit AfD-NRW-Landeschef Rüdiger Lucassen – ehemaliger Oberst im Generalstab der Bundeswehr – über die Verteidigungsministerinnen, warum ein Rieseneinhorn und Regenbogenflaggen nichts auf einem Bundeswehr-LKW zu suchen haben und warum die AfD dafür plädiert, die Wehrpflicht wieder einzuführen.

Noch ein Jubiläum – ein sehr trauriges. Fast auf den Tag genau vor 5 Jahren erschütterte ein islamistischer Anschlag die französische Hauptstadt Paris. 91 Menschen starben dabei allein im Konzertsaal Bataclan – dazu Einblicke vom parlamentarischen Geschäftsführer der AfD-Bundestagsfraktion, Bernd Baumann, hier im Wochenendpodcast der AfD.

Und: Wir nehmen uns eines Themas an, das viele von Ihnen bewegt: Das neue Bevölkerungsschutzgesetz. Der Titel klingt harmlos, doch werden damit die Befugnisse der Behörden in einer von der Regierung verkündeten Pandemie noch weiter ausgedehnt und die Freiheit aller Deutschen noch weiter eingeschränkt. Was die AfD dem entgegenzusetzen hat, besprechen wir mit dem Bundestagsabgeordneten Thomas Seitz.

Quelle