Irrsinn: 15 km Bewegungsradius | Birgit Bessin

Irrsinn: 15 km Bewegungsradius

Und wieder wird Stück für Stück unsere Freiheit eingeschränkt. Anfang November wurde verniedlichend von einem Lockdown-Light gesprochen. Dann folgte der tatsächliche Lockdown mit netten Lockerungen zu Weihnachten und Silvester. Aber diese Lockerungen sind keine Belohnung – diese Freiheiten stehen uns zu, das sind unsere freiheitlichen Grundrechte die uns zustehen ! Und 2 Monate später, nachdem Kontakteinschränkungen, Abstands- und Hygienevorschriften umgesetzt wurden, soziale Distanzierung von der Masse der Menschen gelebt wird, aber von einer Verbesserung der Corona-Zahlen fast nicht zu merken ist, nun soll noch einmal verstärkt eingegriffen werden! Ganz massiv wenn der Inzidenzwert bei über 200 liegt. Das würde, wenn es heute schon gelten würde, 10 unserer Landkreise u Kreisfreien Städte betreffen in Brandenburg. 15 km Bewegungsradius – ohne wissenschaftliche Begründung ! 15 km Bewegungsradius – aber unsere Grenzen bleiben offen ! 15 km Bewegungsradius – aber vollgestopfte Züge oder Busse ! 15 km Bewegungsradius in der Stadt oder auf dem Land – ein riesengroßer Unterschied ! 15 km Bewegungsradius – aber arbeiten gehen dürfen alle Angestellten soweit das Unternehmen noch arbeiten darf. Auch wenn man unterschiedlicher Meinung ist hinsichtlich der Eindämmungsmaßnahmen der Regierung – die Eingrenzung auf einen 15 km Bewegungsradius ist doch weder verhältnismäßig noch nachvollziehbar. Behaltet Euren gesunden Menschenverstand und fragt euch, wie das diese sog. Pandemie verhindern soll. Und hier müssen sich alle Menschen äußern – egal welcher politischen Richtung ihr angehört. Denn wir sind 1 Volk und es geht hier um unsere Grundrechte und um die Aufrechterhaltung der Rechtsstaatlichkeit und Demokratie. Der Bogen ist endgültig überspannt ! Das Alltagsleben wird immer weiter eingeschränkt – weniger das berufliche Leben. Die bevorstehenden Einschnitte sind so massiv während die Widersprüche dieser Corona-Politik immer größer werden. Für die Beschlüsse der Kanzlerin mit den Ministerpräsidenten gibt es keine parlamentarische Legitimation. Diese Runde klüngelt Maßnahmen – die vorab in keinem Parlament legitimiert wurden. Wir müssen uns gemeinsam dagegen wehren !



(Quelle)