++ AfD ++ Dringender Appell: Anfeindungen gegen Maskenbefreite stoppen!

Die Maskenpflicht im öffentlichen Raum ist wesentlicher Bestandteil der sogenannten Corona-Schutzverordnungen. Wer aus medizinischen Gründen keine Maske tragen kann, ist von dieser Pflicht befreit – die einzige Voraussetzung dafür ist ein ärztliches Attest. Es ist traurig und schockierend, von welchen Erfahrungen Betroffene teilweise berichten: Böse Blicke, verbale Attacken, verweigerte Behandlungen, Rauswürfe oder sogar Hausverbote sind nur einige der Dinge, die Menschen, die aus gesundheitlichen gründen keine Maske tragen können, tagtäglich widerfahren. Kranke und Behinderte Menschen brauchen unser aller Unterstützung und dürfen keine Ausgrenzung erfahren! Inklusion und Teilhabe – eigentlich Schlagworte der „progressiven“ Kräfte – scheinen zu Zeiten von Corona keine Rolle mehr zu spielen. Sehen Sie mehr in meiner Antragsrede. IDD Zum Antrag: https://www.landtag.nrw.de/portal/WWW/dokumentenarchiv/Dokument/MMD17-12385.pdf?fbclid=IwAR3Hu1N_oX22ThrWoE6sK97oPJropfLseUWExgWNgLk9-hNYeNuiL9E9Vb8



(Quelle)