Krah deckt Skandal im EU-Parlament auf!

Zunächst höhnisches Gelächter im Plenarsaal, dann entlarvende Stille: Als ich auf die Lobbyarbeit des kasachischen Milliardärs Mukhtar Ablyazov (Open Dialogue Foundation) aufmerksam mache, wird es plötzlich ruhig im Plenum: Ablyazov tarnt sich gerne als Philanthrop, um seine eigenen wirtschaftlichen Interessen durchzusetzen. Vom EU-Parlament wird er gerne hofiert und seine Open Dialogue Foundation wird regelmäßig nach Brüssel eingeladen. Dabei ist er ein brutaler Mörder, der seinen Vorgänger als Bankvorstand hat umbringen lassen, um anschließend 7 Milliarden Euro zu veruntreuen. In Kasachstan wurde er deshalb verurteilt. Seitdem agitiert er gegen sein eigenes Land. Und die EU? Die stellt sich an die Seite dieses Mörders und offenbart dadurch die Verlogenheit ihres Menschenrechtsimperialismus. Ich habe hierfür null Verständnis: ,,Sie glauben lieber einem verurteilten Mörder und Betrüger, anstatt dass sie sich Daten, Fakten und die Realität anschauen! Das ist beschämend und man muss sich entschuldigen dafür, dass dies neuerdings europäische Politik sein soll.“ Offizieller Kanal des EU-Abgeordneten Dr. Maximilian Krah Jetzt abonnieren ► hhttps://www.youtube.com/channel/UCQPvjQbhapgOwprAYusL8Tw?view_as=subscriber Andere Social Media Kanäle Dr. Maximilian Krah auf Facebook: https://www.facebook.com/krahmax Dr. Maximilian Krah auf Twitter: https://twitter.com/KrahMax?ref_src=twsrc%5Egoogle%7Ctwcamp%5Eserp%7Ctwgr%5Eauthor Dr. Maximilian Krah auf Instagram: https://www.instagram.com/maximilian.krah/ Weitere Informationen finden Sie auf der Webseite: www.maximilian-krah.de



(Quelle)