Stephan Brandner: Deutsch als Landessprache ins Grundgesetz!

Berlin 20. Februar 2021. Zum morgigen Tag der Muttersprache wünscht sich der stellvertretende Bundesvorsitzende, Stephan Brandner, ein Ende des Missbrauchs der deutschen Sprache für Genderexperimente und eine Verankerung als Landessprache im Grundgesetz. Brandner wörtlich dazu:

„Die deutsche Sprache wird immer mehr zum Spielball der wirren linksgrünen Ideologie und selbst der Duden, der eigentlich den Anspruch haben sollte, neutral und objektiv zu agieren, spielt dieses schlimme Spiel mit. Er wird so zum unseriösen Erfüllungsgehilfen der Ideologen.

Als langjähriges Mitglied des Vereins Deutsche Sprache setze ich mich für die Verankerung unserer Sprache in der Verfassung ein, so, wie es in vielen Staaten der Erde Gang und Gäbe ist. Der Schutz und die Förderung der deutschen Sprache liegen mir und der gesamten AfD am Herzen. Leider handelt es sich dabei um ein politisches Alleinstellungsmerkmal.“

(Quelle)