Maximilian Krah | Es ist IHRE Korruption!

+++ Es ist IHRE Korruption! +++ Malta schränkt durch ein korruptes System die Meinungsfreiheit ein. Ein Beispiel dafür ist der Mord an der investigativen Journalistin Daphne Caruana Galizia im Jahr 2017, der laut Recherchen der Zeitung „Die Zeit“ von einer Person aus Regierungskreisen beauftragt worden sein soll. Nun diskutiert das EU-Parlament Jahre später über die Sanktionen daraus gegen den Mitgliedsstaat Malta. Maximilian Krah ist der Ansicht, dass die vorgeschlagene Reaktion der EU viel zu sanft ist. Denn es wird nicht darüber nachgedacht, Zahlungen der EU an Malta einzuschränken. In einer aus Sozialdemokraten und Christdemokraten sich abwechselnden Regierung hat sich dort ein Dickicht von Korruption und Kriminalität herausgebildet. Nach dem Mord an der Journalistin ist der Polizeipräsident zurückgetreten. Der Chef der Bankenaufsicht hat Schmiergelder einer Bank angenommen, die er prüfen sollte. Es gibt ein Geflecht von Politik, Kontrollinstitutionen, Polizei und Geschäftswelt, das mit freier Marktwirtschaft und Rechtstaatlichkeit nichts zu tun hat. Maximilian Krah beklagt die Doppelmoral der großen Fraktionen im EU-Parlament. Wenn es gegen konservative Länder geht, werden harte Sanktionen ins Spiel gebracht – und das schon bei im Vergleich zu einem Mord, wie in Malta, geradezu harmlosen Vorwürfen bzw. Vergehen. Malta ist also nicht das Problem aller Gruppen des Parlaments, sondern es ist das Problem der Sozialisten und der Christdemokraten. Angemessen gegen Malta wäre das, was den Polen und den Ungarn angedroht wird: Zuwendungen der Union zu beenden, wenn nicht endlich aufgeräumt wird. Folgen Sie uns in den sozialen Medien: YouTube ➡️ https://www.youtube.com/channel/UCmzLzI-ROdjxWtBOuJTelug/about?sub_confirmation=1 Facebook ➡️ https://www.facebook.com/AfDimEUParlament/ Twitter ➡️ https://www.twitter.com/afdimeuparl/ Instagram ➡️ https://instagram.com/afdimeuparlament/ Telegram ➡️ https://t.me/afdeu



(Quelle)