Stendaler Wahlbetrug direkt aus ParteibürosCDU im moralischen Dauer-Lockdown

TOP 4: Untersuchungsbericht des 16. Parlamentarischen Untersuchungsausschusses „Bei der Stendaler Wahlbetrugsaffäre müssen wir von einem kriminellen Netzwerk sprechen. Zu den zwölf Vollmachtnehmern, die das Gerüst des Wahlbetrugs darstellen, gehören der CDU-Kreisvorsitzende, CDU-Wahlkreismitarbeiter und weitere enge Vertraute von CDU-Funktionären. Daher können wir kaum noch von einem Einzeltäter sprechen. Wer das für Zufall hält oder an einen Einzeltäter glaubt, wie es die CDU bis zur Sekunde tut, der befindet sich im tiefen moralischen Dauer-Lockdown. Der CDU-Versuch, die Betrugsaffäre kleinzuhalten und zu vertuschen, ist der eigentliche Skandal.“ Daniel Roi, MdL #AfD #LSA #LtLSA



(Quelle)