Beatrix von Storch kritisiert Grünen-Antrag zur „Hasskriminalität“

Beatrix von Storch, stellvertretende Vorsitzende der AfD-Bundestagsfraktion und stellvertretende Bundessprecherin der AfD, stellt die Doppelmoral der Grünen bezüglich sogenannter „Hasskriminalität“ und Gewalt gegen Frauen heraus. Tatsächliche Verbindungen zwischen dem Islam und Frauenhass werden im Antrag ignoriert. Stattdessen bleibt es bei radikalfeministischer, familienfeindlicher und anti-westlicher Ideologie: „Die Grünen wollen Deutschland mit Radikalfeminismus und Gender kaputtmachen. Wir wollen Deutschland, aber normal!“



(Quelle)