Verteidigungspolitik ist Sache der Nationalstaaten! | M. Krah

+++ Verteidigungspolitik ist Sache der Nationalstaaten! +++ Einen europäischen Verteidigungsfonds lehnt die Alternative für Deutschland ab, weil die Verteidigungspolitik Sache der Nationalstaaten ist. Unser Abgeordneter Maximilian Krah verweist dazu auf eine der wenigen kommunistischen Wahrheiten: „Der Frieden muss bewaffnet sein.“ Auch die ID-Fraktion sieht den Frieden zurzeit bedroht und hält einen Schutz durch starke Streitkräfte daher für richtig. Aber es gibt in keinem maßgeblichen Mitgliedsland der EU eine Mehrheit für einen europäischen Verteidigungsfonds. Ein solcher würde auch letztlich nur ineffizient sein, befürchtet Krah. Ähnlich wie bei der Impfstoffbeschaffung wären Korruption und Verzögerungen vorprogrammiert. Folgen Sie uns in den sozialen Medien: YouTube ➡️ https://www.youtube.com/channel/UCmzLzI-ROdjxWtBOuJTelug/about?sub_confirmation=1 Facebook ➡️ https://www.facebook.com/AfDimEUParlament/ Twitter ➡️ https://www.twitter.com/afdimeuparl/ Instagram ➡️ https://instagram.com/afdimeuparlament/ Telegram ➡️ https://t.me/afdeu



(Quelle)