Peter Boehringer fordert Verzicht auf wirtschaftsfeindlichen Lockdown

Der Vorsitzende des Bundestagshaushaltsausschusses Peter Boehringer kritisiert die hohe Neuverschuldung in 2021 und unterstellt der Bundesregierung und speziell Finanzminister Olaf Scholz eine „Wahlkampffinanzierung“ auf Kosten des Steuerzahlers. Hinzu kommen die gravierenden Folgen der teilweise klar falschen Corona-Maßnahmen, die die Wirtschaft zusätzlich belasten.



(Quelle)