7 Tage Deutschland: Flutkatastrophe, ARD-Abzocke, grünes Vollversagen, AfD-Bayern in den Bundestag

7 Tage Deutschland – der AfD-Wochenendpodcast. Ausgabe 28/2021 mit diesen Themen: Frech! Die ARD steigt ins Bezahl-TV-Geschäft ein und will uns tatsächlich alte Serien und uralte Tatort-Folgen – alle aus der GEZ finanziert – noch einmal verkaufen. Mit dem neuen Sender „ARD plus“. Dazu bei uns der AfD-Medienpolitiker und Mitglied des AfD-Bundesvorstandes, Joachim Paul. Unfähig! Die grüne Gesundheitsministerin in Brandenburg, Nonnemacher, muss gehen. Fordert die AfD-Landtagsabgeordnete Birgit Bessin. Die Impfkampagne hat die Grüne in den Sand gesetzt und Hunderttausenden Erstgeimpften hat sie schriftlich bescheinigt, sie wären „vollständig“ geimpft. Außerdem tauscht sie das viel gelobte Ministerinnen-E-Auto hinter den Kulissen gern mal gegen einen Benziner – wegen der Reichweite. Frisch! Elena Fritz – Juristin, erfolgreiche Online-Unternehmerin und Mutter. Die 34-jährige aus der Nähe von Landshut will für die AfD in den Bundestag. Engagiert! Sie war die erste Frau im Daimler-Vorstand und möchte für ihre Themen Rente und Familie jetzt mit einem Bundestagsmandat kämpfen. Treffen Sie in unserer Wahlserie aus Bayern Gerrit Huy aus der Nähe von Garmisch. Durchgestartet! Nach über 100 Sitzungen des Bundestagshaushaltsausschusses, den er seit 2018 für die AfD geleitet hat, gönnt sich Peter Boehringer nur „tageweise etwas Regeneration“ beim Radfahren. Ansonsten ist der Spitzenkandidat der AfD-Bayern schon mittendrin im Bundestagswahlkampf.



(Quelle)