Landesregierung ist von eigenem Scheitern überzeugt!

Klaus Gagel zum Haushaltsplan des Umweltministeriums: „Das Wort ‚Klimaschutz‘ ist schon ein Widerspruch in sich. Selbst wenn man annehmen würde, dass dass die Maßnahmen zur CO2-Einsparung hier in Hessen auch nur irgendeinen Reduktionseffekt auf die Emissionen hätten, so wird doch bei der globalen Betrachtung klar, dass man hier gegen Windmühlen kämpft. Sogar die Landesregierung ist von der Erfolglosigkeit der eigenen Maßnahmen überzeugt: Sie sagt selbst, dass das CO2 bis 2050 auf 487 ppm ansteigen wird. Derzeit liegt der Wert bei 415 ppm. Wie laut sollen dann die Alarmglocken im Jahr 2050 klingen, wenn der heutige Wert schon als Klimakrise bezeichnet wird? Sämtliche Versuche, das Klima zu beeinflussen, sind zum Scheitern verurteilt. Der Alarmismus dient nur dazu, um die Bevölkerung bei der Stange zu halten. Klimaschutz ist kein Umweltschutz, sondern eine globale Geldumverteilungsmaschine.“ Rede gehalten von Klaus Gagel, umweltpolitischer Sprecher der AfD-Fraktion im Hessischen Landtag, in der 61. Plenarsitzung am 09.12.2020.



(Quelle)