Tino Chrupalla: Wir sind die Verteidiger der Industrie

Berlin, 17. September 2021. Nach dem Ersten Vorsitzenden der IG Metall äußert sich nun auch der Gesamtmetall-Präsident in der Bild-Zeitung und warnt vor den Folgen einer linken Regierungskoalition für die Industrie.

Dazu erklärt Tino Chrupalla, Bundessprecher und Spitzenkandidat für die Bundestagswahl:

„Herr Wolf liegt mit seiner Analyse richtig, mit seinen Folgerungen aber falsch. Auch die Unions-geführten Großen Koalitionen waren eine Katastrophe für den Wohlstand in unserem Land. Die Union hat die Interessen von Arbeitnehmern und Arbeitgebern einer grün-ideologisch motivierten Klimapolitik geopfert. Und sie hat dem Vernichtungsfeldzug gegen unsere Leitindustrie nichts entgegengesetzt. Im Gegenteil, sie hat sich sogar als Erfüllungsgehilfin im Kampf gegen das Automobil einspannen lassen.

Wer bei der Bundestagswahl für Arbeit und Wohlstand votieren will, muss der Alternative für Deutschland seine Stimme geben. Wir sind die Verteidiger der Industrie.“

(Quelle)