Rahmenbedingungen für Unternehmensnachfolgen verbessern

Der Abgeordnete der AfD-Fraktion im Landtag Brandenburg Steffen John stellt den Antrag vor und führt aus, dass für die heimischen Kleinen und Mittelständischen Unternehmen zu wenige Nachfolger in Aussicht stehen und es hier einen tatsächlichen Fachkräftemangel geben wird, dem es durch entsprechende Regelungen vorzubeugen gelte. Dies dient der Bestandssicherung derjenigen Unternehmen, die das Rückgrat der deutschen Wirtschaft darstellen und auch für Brandenburg überlebensnotwendig sind. Im Koalitionsvertrag wird das Thema zwar auch erwähnt, allerdings handelt es sich dabei um bloße Lippenbekenntnisse. Stattdessen fokussiert man sich auf Startups und Neugründungen.



(Quelle)