Toxische und gewalttätige Männer? Linksfraktion ignoriert Kriminalstatistik!

Die Linksfraktion will effektiver gegen Männergewalt vorgehen. So weit so gut. Liest man den Antrag, so wird schnell klar, welches Narrativ die Linke hier bedient. Denn das gewalttätige Frauenbild gewisser Kulturräume wird mit keiner Silbe erwähnt, stattdessen will die Linksfraktion „toxische Männlichkeit“ thematisieren. Dabei gibt ein Blick in die Kriminalstatistik Aufschluss über die Täterherkunft und die daher Differenzierung erfordert. Es ist mitnichten nur der „alte, weiße Mann“, den die Linke als Feindbild ansieht. Für Olga Petersen, familienpolitische Sprecherin der AfD-Fraktion stellt klar: „Um Gewalt gegen Frauen zu vermindern, braucht es keine Umerziehungsprogramme gegen toxische Männlichkeit, sondern Vertrauen in die Strafverfolgungsbehörden.“ ▶Folgt uns auch auf Telegram: https://t.me/AfDFraktionHH Weitere soziale Kanäle: ▶Facebook: https://www.facebook.com/afd.fraktion.hamburg/ ▶Twitter: https://twitter.com/AfD_Fraktion_HH ▶Instagram: https://www.instagram.com/afd.fraktion.hamburg/ ▶Homepage: https://afd-fraktion-hamburg.de/



(Quelle)