Impfpflicht für Pflegekräfte = Berufsverbot für Ungeimpfte?

Spread the love

Die einrichtungsbezogene Impfpflicht tritt nun in Kraft und betrifft Pflegekräfte. Deutschland beschreitet damit einen Sonderweg. Ist das der Dank für die tausenden Pflegekräfte, die tagtäglich und unter schwierigsten Bedingungen arbeiten mussten? Für ungeimpftes Pflegepersonal gleicht die Impfpflicht einem Berufsverbot. Olga Petersen, familienpolitische Sprecherin, zitiert eine betroffene Bürgerin: „Wer wochenlang medizinisches Personal von seinem Balkon beklatscht, und dann das gleiche vor die Tür setzt, kann doch nur einen an der Klatsche haben.“ Dem ist wohl nichts hinzuzufügen, denn eine Impfpflicht ist nach wie vor unverhältnismäßig und freiheitsfeindlich. Einzig die AfD stellt sich dem Irrsinn entgegen! ▶Folgt uns auch auf Telegram: https://t.me/AfDFraktionHH Weitere soziale Kanäle: ▶Facebook: https://www.facebook.com/afd.fraktion.hamburg/ ▶Twitter: https://twitter.com/AfD_Fraktion_HH ▶Instagram: https://www.instagram.com/afd.fraktion.hamburg/ ▶Homepage: https://afd-fraktion-hamburg.de/



(Quelle)