AfD-Antrag „Familien entlasten – günstiges Bildungsticket ermöglichen“ Rolf Weigand im Parlament

Spread the love

Zum AfD-Antrag „Familien entlasten – günstiges Bildungsticket ermöglichen“ (7/9391) erklärt der bildungspolitische Sprecher, Dr. Rolf Weigand: „Viele Grundschüler fahren nur wenige Haltestellen zur Schule oder zum Sportverein. Mit dem neuen Bildungsticket von SPD-Minister Dulig zahlen die Eltern dafür 180 Euro pro Jahr. Das ist eine drastische Verteuerung und für zahlreiche Familien schwer zu finanzieren. Der Denkfehler von Dulig: Grundschüler sind nicht im gesamten Verkehrsverbund unterwegs. Deshalb fordert die AfD für Grundschüler eine Absenkung auf 60 Euro pro Jahr. Wir wollen ein kinderfreundliches Sachsen, indem Familien entlastet werden. Die anfallenden Kosten von ca. 17 Millionen Euro soll der Freistaat übernehmen und durch Verschlankung der Staatsverwaltung die notwendigen Finanzmittel frei machen.“ (c) by #afdsachsen #AfD #Fraktion #Sachsen #Dresden Wenn ihr uns unterstützen wollt, teilt es und/oder hinterlasst einen Kommentar Youtube-Abo https://www.youtube.com/c/AfDFraktionimsächsischenLandtag?sub_confirmation=1 Auf Youtube https://www.youtube.com/c/AfDFraktionimsächsischenLandtag Im Internet findet ihr uns unter https://afd-fraktion-sachsen.de/ Bei Facebook https://de-de.facebook.com/AfD.Fraktion.Sachsen/ Bei Twitter https://twitter.com/afd_slt?lang=de



(Quelle)