Herr Gebhardt, ich erklär Ihnen dass jetzt so, dass es auch die Linken verstehen. Andre Barth

Spread the love

Am Mittwoch beantragten die Linken im Plenum Lebensmittel durch einen Senkung der Mehrwertsteuer günstiger zu machen. Das klingt zwar erstmal gut, springt jedoch zu kurz. Was ich den Linken dann am Beispiel des Preises für ein Kilo Mehl im Supermarkt so erklärt habe, dass auch Rico Gebhardt und sein sozialistischer Anhang, das hoffentlich mal endlich verstanden haben. Eine Senkung der Mehrwertsteuer, senkt den Verkaufspreis im Laden nur geringfügig. Denn die Lebensmittel sind deutlich teurer geworden, weil die Einkaufspreise für die Händler deutlich gestiegen sind. Und warum ist das so? Weil für die Erzeugung, Verarbeitung und den Transport Energie und Kraftstoff benötigt wird. Die Preise dafür sind jedoch explodiert. Genau hier wollten wir bereits im Mai-Plenum mit einem eigenen Antrag Abhilfe schaffen. Wäre unser Antrag damals angenommen worden, hätten sich die Energie- und Kraftstoffpreise halbiert. Somit wären auch die Produktionskosten und damit die Einkaufpreise der Händler deutlich gesunken. Nur die anderen Fraktionen und auch die Linken waren aus ideologischen Gründen dagegen. Wenn die Linken jetzt also mit so einem verspäteten und unzureichenden Antrag um die Ecke kommen, ist das purer Hohn für jede Familie die jeden Euro dreimal umdrehen muss. (c) by #afdsachsen #AfD #Fraktion #Sachsen #Dresden Wenn ihr uns unterstützen wollt, teilt es und/oder hinterlasst einen Kommentar Youtube-Abo https://www.youtube.com/c/AfDFraktionimsächsischenLandtag?sub_confirmation=1 Auf Youtube https://www.youtube.com/c/AfDFraktionimsächsischenLandtag Im Internet findet ihr uns unter https://afd-fraktion-sachsen.de/ Bei Facebook https://de-de.facebook.com/AfD.Fraktion.Sachsen/ Bei Twitter https://twitter.com/afd_slt?lang=de



(Quelle)