Alice Weidel: Leistungsträger werden zu Flüchtlingen vor der deutschen Politik

Spread the love

Berlin, 29. Juni 2022. Die Abwanderung von deutschen Staatsbürgern ins Ausland geht ungebremst weiter, während eine EU-Statistik zeigt, dass Deutschland immer mehr zum Magneten von Asylbewerbern wird.

Dazu Alice Weidel, Bundessprecherin:

„Der sogenannte Brain-Drain geht in immer größerer Geschwindigkeit voran. Allein im Jahr 2021 haben etwa eine Million Deutsche ihre Heimat für immer verlassen, während laut dem Statistischen Bundesamt zeitgleich rund 1,1 Millionen nichtdeutsche Staatsbürger einwanderten. Einer aktuellen EU-Statistik nach ist die Zahl der Asylerstanträge in Deutschland allein im vergangenen Jahr um 30 Prozent gestiegen.

Diese Entwicklung wird sich unter Führung der jetzigen Bundesregierung weiter verstärken. Abschiebungen finden kaum noch statt, stattdessen werden Gesetzesänderungen wie das ‚Chancen-Bleiberecht‘ oder die Angleichung von Leistungen aus dem Asylbewerberleistungsgesetz an Hartz IV Regelsätze auf den Weg gebracht.

Gleichzeitig verlassen die Leistungsträger unserer Gesellschaft ihre Heimat in immer größerer Zahl. Sie werden zu Flüchtlingen vor einer Politik, die ihnen ihre Existenzgrundlage nimmt und sie über Gebühr mit Abgaben und Steuern belastet. Ersetzt werden sie dem statistischen Bundesamt nach vor allem durch Syrer, Rumänen und Afghanen. Diese stellten 2021 die Haupteinwanderungsgruppe dar.

Wir brauchen endlich eine Politik, die nicht mehr gegen die Bürger arbeitet und den Raubbau an unseren Werten, an unserer Freiheit und am Wirtschaftsstandort Deutschland beendet. Dies kann nur mit der AfD gelingen.“

(Quelle)