LIVE-PK: Jugendgefährdende Inhalte im SWR – Das „Gute-Schulstart-Gesetz“ der AfD-Fraktion

Spread the love

+++ LIVE-PK: Jugendgefährdende Inhalte im SWR – Das „Gute-Schulstart-Gesetz“ der AfD-Fraktion +++ Dass die AfD dem zwangsgebührenfinanzierten Rundfunk kritisch gegenübersteht, gehört zu ihrer DNA. Einer der Kritikpunkte ist das Programmangebot für Kinder und Jugendliche, speziell das SWR-verantwortete funk-Angebot, das rund 29.000 Videos für die Zielgruppe 14-29 in extrem vielen Kanälen auf unterschiedlichen Plattformen verbreitet. Darunter sind Beiträge wie „Chemsex – Warum einige Schwule auf Drogen Sex haben“, „Zoophilie – Sex mit Tieren“ oder auch „Treffen mit einem Pädophilen“. Auf Initiative des SWR-Rundfunkrats Dr. Rainer Podeswa MdL sollte dieses Thema auf der jüngsten Rundfunkratssitzung am 1. Juli 2022 verhandelt werden – mit unbefriedigendem Ergebnis. Für die AfD-Fraktion Baden-Württemberg verbreitet funk justiziable, möglicherweise jugendgefährdende und das sittliche und moralische Empfinden der Bevölkerung verletzende Beiträge. Dazu gehören auch Angebote, die dem aktuellen Trans-Hype folgen – obwohl bestenfalls 0,6 % der Bevölkerung dieser Randgruppe angehören. Der AfD-Fraktionsvorstand – Bernd Gögel, Dr. Rainer Podeswa und Emil Sänze – hat zunächst drei Programmbeschwerden eingelegt, ein weiteres Dutzend ist in Vorbereitung. Im Gegensatz zu funk arbeitet die AfD-Fraktion konstruktiv für unsere junge Generation und hat das im Januar angekündigte „Gute-Schulstart-Gesetz“ in den parlamentarischen Geschäftsgang eingebracht. Über das Gesetz sowie die Programmbeschwerden und die weiteren medienpolitischen Schritte der AfD wollen wir Sie informieren: Am: 12. Juli 2022 Um: 13.30 Uhr Im: Haus des Landtags, Bürger und Medienzentrum, Bertha-Benz-Saal Landtag von Baden-Württemberg, Konrad-Adenauer-Str. 3, 70173 Stuttgart Ihre Gesprächspartner sind: Bernd Gögel MdL, Fraktionsvorsitzender Dr. Rainer Podeswa MdL, medienpolitischer Sprecher und Rundfunkrat Dr. Rainer Balzer MdL, bildungspolitischer Sprecher Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme. Ihre AfD-Fraktion im Landtag von Baden-Württemberg



(Quelle)