Tino Chrupalla: Deutschland hat im Ukraine-Krieg nichts zu gewinnen, aber alles zu verlieren

Spread the love

Berlin, 21. September 2022

In seiner Rede an die russische Nation hat Präsident Putin die Teilmobilisierung der russischen Streitkräfte ausgerufen. Tino Chrupalla, Bundessprecher der Alternative für Deutschland, dazu:

„Waffenlieferungen an die Ukraine führen zur Eskalation und ziehen Deutschland in den Krieg hinein. Präsident Putin droht mit dem Einsatz von Atomwaffen, Verteidigungsminister Shoigu stellt fest, dass sich Russland ‚nicht im Krieg mit der Ukraine, sondern mit dem kollektiven Westen‘ befindet. Jetzt bewahrheitet sich, wovor wir immer gewarnt haben. Der Dritte Weltkrieg droht, und Deutschland wäre wegen der Eskalationsstrategie der Ampel direkte Kriegspartei. Jetzt besteht womöglich letztmals Gelegenheit zu Friedensverhandlungen. Die Bundesregierung muss sich dafür einsetzen und eine atomare Konfrontation abwenden. Deutschland hat im Ukraine-Krieg nichts zu gewinnen, aber alles zu verlieren.“

(Quelle)