In was für einer Parallelwelt lebt diese Regierung? – Klaus Esser (AfD)

Spread the love

Züge fahren nicht, aber man soll sie benutzen. Autos sind unumgänglich, aber man will sie loswerden. Die Politik verschiebt verkehrspolitisch Truppen, die nur auf der Karte existieren. Der ÖPNV ist in den Städten ein Debakel und auf dem Land quasi inexistent. Deutschland ist mal wieder Geisterfahrer, aber hält alle anderen dafür. Klaus Esser rechnet mit der schwarzgrünen Konjunktiv-Koalition und ihrer aberwitzigen Verkehrswende ab.



(Quelle)